AM 02. November 2019

Zagora Sahara Trail

Reiseverlauf

29.10.  - Agadir
Abflug von Deutschland nach Agadir. Am Flughafen werden Sie von Ihrem Chauffeur empfangen. Danach Sightseeing in Agadir, teilweise mit Guide. Transfer zur Unterkunft. Abendessen und Übernachtung im Gästehaus „Le Paradis Nomade“ mit Swimmingpool, außerhalb Agadirs.

30.10. - Tafraoute

Nach dem Frühstück machen wir uns auf in Richtung Osten durch die Bergwelt des Antiatlas bis nach Tafraoute auf 1200 Metern. Hier an der Grenze zwischen Afrikanischer und Europäischer Kontinentalplatte lebt das Volk der Ammeln in einem wunderschönen Tal. Abgerundet wird das liebliche Tal durch die überwältigenden rosa Granitfelsen, dessen Mittelpunkt der „Hut von Napoleon“ ist.

Tagesetappe: 160km (3 Stunden Fahrzeit).

Nach der Ankunft treffen wir unseren Guide Elomary, er wird uns ca. 3 Stunden durch Tafraoute und Umgebung führen (Picknick inklusive). Dabei passieren wir auch den Rochers Peints, den bemalten Felsen, die ein belgischer Künstler in den 80ern geschaffen hat. Im Zentrum der Stadt besichtigen wir im Anschluss einen Handwerksbetrieb, der die charakteristischen, farbenfrohen „Babouchches“ den einzigartigen Lederschuhen herstellt.
Abendessen bei einer einheimischen Familie, Übernachtung in einem Gästehaus mit Schwimmbad am Rande von Tafraoute.

31.10. – Foum Zguid

Nach dem Frühstück geht es in die Sahara, zunächst durch die florierende Oasenschlucht Ait Mansour, dann ins verlorene Dorf Tata. Nach der Passage bei Tissint erreichen wir die kleine, stille Wüstenoase Foum Zguid, die noch nicht vom Tourismus entdeckt wurde.

Tagesetappe: 300km (ca. 5 Stunden Fahrzeit).

Abendessen und Übernachtung in einem traditionellen Gästehaus mit Schwimmbad im Herzen des Palmenhaines: „Le Dar Hiba“.

01.11. – Zagora
Nach dem Frühstück genießen wir erstmal die Ruhe bei einem Spaziergang auf eigene Faust durch die Wüstenoase. Heute geht es weiter nach Zagora. Tagesetappe: 130km (2 Stunden Fahrzeit).

Nach der Ankunft treffen Sie den 10-fach Gewinner des Marathon des Sables und Renndirektor des Zagora Sahara Trails Lahcen Ahansal. Abholung der Startunterlagen und letztes Briefing vor dem Lauf. 

Im Anschluss besteht die Möglichkeit in Tamegroute eine Töpferei zu besichtigen, in der, wie in den Zeiten des Karawanenhandels, Gefäße aus Lehm hergestellt werden.
Anschließend geführter Spaziergang im Palmenhain von Zagora und Besuch der alten Kasbah von Amzrou. Abendessen und Übernachtung in einer Kasbah im Palmenhain

02.11. Zagora Trail
Frühstück ab 07:00 Uhr in Ihrer Unterkunft. 10 Gehminuten bis zum Start.
Sahara Trail Zagora 10km, 27km oder 52km. Start um 09:00 Uhr (genaue Uhrzeit wird vor Ort bekanntgegeben.)
Die Strecke ist herrlich: Sie passieren Gärten im Palmenhain und kleine Lehmziegeldörfer, laufen auf sandigem und steinigem Boden über einem kleinen, bergigen Relief und genießen einen 360 ° Draatal.

https://www.trailrunning.de/laufberichte/zagora-sahara-trail/pfannkuchen-und-gaensebraten/3764

Hinweis: Da nur wenige Damen am Trail teilnehmen, kann es, wie in den letzten Jahren vorkommen, dass eine deutsche Läuferin auf dem Siegerpodest steht. Kleidung für die Damen: kurz/kurz mit Bedeckung der Schultern wegen der Sonneneinstrahlung. Temperatur 10-25 Grad.
Nach dem Lauf Duschmöglichkeit im Hotel bis 15:30 Uhr. Nach der Siegerehrung, vor Sonnenuntergang fahren wir in die Sanddünen zur Übernachtung im Camp Ahansal (ca. 20km).
Das Camp ist mit Betten ausgestattet, Schlafsack ist auf dieser Reise nicht notwendig. Gemeinschaftsbadezimmer vorhanden. Abschlussparty mit Überraschungen.
Abendessen am Lagerfeuer unter dem glasklaren Sternenhimmel.

03.11. – Chegaga Wüste
Frühstück in Mitten der Dünen. Kleiner Rundritt auf dem Rücken eines Dromedares. Danach geht es weiter in die wahre Wüste, die hier vom trockenen Irikisee gebildet wird. Der See ist alle 10 Jahre hoch überflutet. Picknick in der Wüste inklusive. Weiterfahrt zu den weltberühmten Dünen von Chegaga an der Grenze zu Algerien.

Tagesetappe: 100km (ca. 2:30 Fahrzeit)

Zum Sonnenuntergang Aufstieg zu den höchsten Dünengipfeln und Blick in die magische Weite des Sandmeeres. Übernachtung und Abendessen am Lagerfeuer im Wüstencamp. Sie lauschen traditioneller Berbergesängen (live- sofern an diesem Abend anwesend) und beobachten den glasklaren Wüstenhimmel.
Das isolierte Berber- Zeltcamp ist mit frisch bezogenen Betten ausgestattet. WC und Duschen sind vorhanden.

04.11. – Marrakesch
Nach dem Frühstück fahren wir weiter durch die heilige Sandwüste, bis wir die ehemalige französische Garnisonsstadt M´Hamid erreichen. Hier versickert die längste Flussoase der Welt, der Fluss Draa in der Sahara. Berge aus uralten zerbrochenen Tonkrügen am Ufer des Flusses zeugen von der Karawanenroute, über die Gold, Elfenbein und Sklaven von der Elfenbeinküste über Timbuktu nach Zagora führte.

Ankunft am Flughafen Zagora. Flug nach Marrakech um 14:25 Uhr, Flugzeit ca. 40 Minuten.
(Flugkosten ca. 45 Euro incl. Gepäck, Abhängig vom Zeitpunkt der Buchung. Nicht im Gesamtpreis eingeschlossen).

Nach Ankunft in Marrakesch bringt Sie ein Chauffeur zu Ihrem Riad in der Medina von Marrakesch. (Riad Charik oder Nathalie ou LOrchidée)
Unternehmen Sie einen Streifzug durch die rote Stadt und tauchen Sie ein in die verwinkelten Gassen der bunten Souks.
Freizeit und Abendessen (nicht inklusive).

05.11. -  Rückflug nach Deutschland
Nach dem Frühstück: auschecken und tagsüber touristisches Programm (eventuelle Eintrittspreise nicht incl, Mittagessen nicht incl.), betreut von Joe Kelbel.

Heute ist das Abenteuer in Marokko leider vorbei. Transfer zum Flughafen und Rückflug.





Kunden über uns

“Liebes interAir- Team, vielen Dank nochmal fuer die wirklich tolle NY- Reise und die klasse Betreuung. Und das fing bereits bei der Buchung bzw. Beratung an.”

Susanne und Peter

“Wir haben schon etliche Reiseveranstalter verschlissen. Die Reise nach London mit euch war mit Abstand die Beste, die wir erlebt haben. Wir sehen uns bestimmt wieder...”

Egbert und Vera Just