FAQS COVID-19

 

Aktuell erreichen uns vereinzelt Anfragen bezüglich unserer im weiteren Jahresverlauf geplanten Reisen. Natürlich können wir absolut nachvollziehen, dass auch bei Ihnen eine große Verunsicherung im Hinblick auf die aktuelle Entwicklung herrscht. Aus diesem Grund möchte wir Sie auf diesem Weg darüber informieren, wie wir als Reiseveranstalter auf die weltweite Lage reagieren und welche Auswirkungen Covid-19 auf Ihre bei uns gebuchten Reise hat.
Wir haben Ihnen zu diesem Zweck ein kleines FAQ mit den wichtigsten Fragen und Antworten erstellt. Selbstverständlich können Sie uns bei individuellen Fragen rund um Ihre Buchung auch weiterhin zu unseren Öffnungszeiten telefonisch montags bis freitags unter +49 (0) 6403 60 99 63 0 sowie per E-Mail unter info@interair.de erreichen.


Welche Maßnahmen unternimmt interAir im Hinblick auf die weltweiten Reisebeschränkungen aufgrund von Covid-19?
Wir beobachten die weltweite Entwicklung selbstverständlich sehr genau, dies betrifft insbesondere offizielle Reisehinweise und -warnungen. Dabei verlassen wir uns ausschließlich auf Meldungen und Zahlen von offiziellen Stellen wie z. B. dem Auswärtigen Amt, dem Robert-Koch-Institut, dem Bundesgesundheitsministerium oder der WHO sowie den lokalen Gesundheitsbehörden in den Zielgebieten.
Sollte eine offizielle Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für Ihr Reiseziel vorliegen oder der Veranstalter den Marathon / das Radrennen absagen, werden wir uns selbstverständlich umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen und Sie über die weitere Vorgehensweise informieren.


Wird meine Reise wie geplant stattfinden?
Zum jetzigen Zeitpunkt haben wir sämtliche Reisen bis einschließlich Juli (und einige im September) abgesagt. Was die Veranstaltungen im weiteren Jahresverlauf betrifft, so rechnen wir aktuell – genau wie auch die örtlichen Veranstalter – weiter damit, dass diese wie geplant durchgeführt werden können, sind dennoch auf eine mögliche Absage vorbereitet. Sollte Ihre gebuchte Reise abgesagt werden, so setzen wir Sie selbstverständlich unverzüglich darüber in Kenntnis.


Was passiert, wenn mein Marathon/Radrennen abgesagt wird, jedoch keine offizielle Reisewarnung des Auswärtigen Amtes besteht?
Aktuell besteht eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für sämtliche nicht notwendigen touristischen Reisen in das Ausland bis Ende Mai, bei einer Absage eines Marathons/Radrennens in diesem Zeitraum wurde daher auch automatisch die jeweilige Reise abgesagt. Über welchen Zeitraum diese pauschale Reisewarnung darüber hinaus noch verlängert werden wird, ist im Moment völlig unklar.
Sollte ein Marathon/Radrennen abgesagt werden, eruieren wir die Sachlage und werden entsprechend reagieren.
Neben einer Stornierung der Reise gibt es auch die Möglichkeit der der Reise auf einen neuen Termin bzw. Umbuchung das folgende Jahr, eine Umbuchung auf eine andere Reise in unserem Programm oder die Durchführung der Reise ohne Teilnahme am Event.


Angesichts der weltweiten Lage möchte ich von meiner gebuchten Reise zurücktreten, was ist dabei zu beachten?
Sollten Sie Ihre Reise stornieren wollen ohne dass für diesen Zeitpunkt eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes besteht, so können Sie dies selbstverständlich ohne Angabe von Gründen zu den aktuellen Stornosätzen gemäß unserer AGB tun.
Bitte beachten Sie jedoch, dass Reiserücktrittskostenversicherungen i. d. R. nur in bestimmten Fällen wie z. B. (eigener) Krankheit oder Tod eines Angehörigen zahlen.


Erhalte ich im Falle einer Absage des Marathons/Radrennens eine Erstattung meiner Startgebühr?
Grundsätzlich handelt es sich bei der Startgebühr um eine vermittelte Fremdleistung, die nicht erstattbar ist. Bitte haben Sie daher Verständnis dafür, dass wir eine Erstattung der Startgebühr nur vornehmen können, wenn wir unsererseits eine Erstattung durch den örtlichen Veranstalter erhalten. Wir werden aber selbstverständlich alles dafür tun, Ihnen auch die Startgebühr erstatten zu können. Sollten Sie Ihre Startnummer in Eigenregie gebucht haben, so möchten wir Sie bitten, sich bezüglich einer Erstattung direkt an den Veranstalter des Marathons/Radrennens zu wenden.


Ich habe bisher noch nicht den vollen Reisepreis bezahlt. Kann ich die Zahlung hinauszögern, um die weitere Entwicklung abzuwarten?
Bei allen Reisen (gesonderte Bedingungen bei Buchung von Sparflügen) muss der Reisepreis zu 20% sowie die Startnummer zu 100% zum Zeitpunkt der Buchung angezahlt werden, die Restzahlung ist vier Wochen vor Abreise fällig.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir auch in der aktuellen Situation nicht von diesen Fristen abweichen können. Wir müssen unsererseits Zahlungen an Leistungsträger wie Hotels, Fluggesellschaften, Rennveranstalter oder Agenturen leisten, teilweise sind diese bereits mehrere Monate vor Beginn der Reise fällig. Aus diesem Grund ist es essentiell für uns, von Ihnen eine fristgerechte Zahlung des Reisepreises zu erhalten.
Sollten wir feststellen, dass von Ihrer Seite noch eine Zahlung aussteht, so schicken wir Ihnen eine Zahlungserinnerung per E-Mail bzw. kontaktieren Sie ggf. auch telefonisch oder per Post. Erhalten wir nach einer weiteren Frist von zwei Wochen noch immer keine Zahlung, behalten wir uns das Recht vor, den Reisevertrag zu kündigen und Ihnen die Stornokosten gemäß AGB in Rechnung zu stellen.