AM 13. Mai 2018

Kopenhagen Marathon

REISEBERICHTE & KUNDEN ÜBER UNS

Marathon Kopenhagen 2016

Nach einer einjährigen Laufpause habe ich mein Marathontraining vor 6 Monaten wieder begonnen.
Zuerst einen Km pro Tag und dann langsam steigernd bis ich dann Ende Januar schon wieder 70 Km
in der Woche laufen konnte. Ziel war ein Frühjahrsmarathon in einer schönen Stadt, möglichst eben
um auch eine gute Zeit erzielen zu können.
Ich habe mich dann für Kopenhagen entschieden, dort hatte ich noch nie gelaufen und wir finden  die
Stadt einfach toll. Gebucht haben wir dann bei InterAir einem Sportreiseveranstalter.  Die Reise war relativ preisgünstig, InterAir stellt eine Begleitperson und kümmert sich um Unterkunft und Startnummer. Das Hotel lag ideal 5 Minuten vom Start entfernt und für die Startnummer mußte man über InterAir auch nur den halben Preis zahlen.
Nun mußte ich nur noch trainieren. Also wurde ein Buch von dem Laufpabst Peter Greif gekauft. Er schlug mir dann vor 130 - 140 Km die Woche zu laufen. Montags 18 Km im geplanten Marathontempo, Mittwochs Tempoläufe 3000/4000/5000 Meter und jeden Samstag 35 Km mit Endbeschleunigung. Di. und Fr. war ich dann zur Erholung immer beim Lauftreff. Gelaufen wurde täglich bis ich die 140 Km in der Woche erreicht hatte, keinen Tag wich ich vom Trainingskonzept ab.
Mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden. 3. Platz in meiner AK ( M 60 ) in 3 : 16,38, das harte Training hat sich schon geloht. Im Ziel war ich noch richtig fit und hatte am nächsten Tag nicht einmal Muskelkater. Nun trete ich kürzer aber im Herbst folgen 3 Marathonläufe in 3 Wochen. Toronto, Niagaramarathon und zum Schluß New York. Diese Läufe will ich aber nur einfach langsam laufen und genießen.

Broder Hansen